Quellenangaben

Bei Zitaten bin ich bestrebt, die Quelle direkt dort zu benennen. Ich möchte an dieser Stelle aber auch Quellen benennen und würdigen, aus denen ich Fakten und Zahlen entnehme, um diese in meinen Texten zu verwenden. Dabei ist eine eindeutige Zuordnung so gut wie unmöglich, weil der letztlich aufgeschriebene Gedanke aus einer Vielzahl von Informationen mit unterschiedlichen Wertungen entstanden ist.

Ein wichtiges Bedürfnis ist es mir, mich bei den Damen und Herren des Landeshauptarchives Schwerin und des Kreisarchives Bad Doberan für die Unterstützung bei der Aktenrecherche bedanken.

Eine bedeutende Quelle, speziell für periphere Daten aus der mecklenburgischen Geschichte, ist für mich die Chronik der Gemeinde Reddelich. Insbesondere die landesgeschichtlichen Daten von Herrn Reinhold Griese verschaffen mir den Kontext zum besseren Verständnis regionaler Ereignisse.

Einen fruchtbaren Austausch von Quellen und Gedanken über historische Zusammenhänge pflege ich mit Herrn Axel Kähler aus Glashagen, der auch viel Zeit seinem Hobby als Freizeithistoriker widmet.

Auskunft über den Stand der Archäologie in unserer Region erhalte ich vom Bodendenkmalpfleger Volker Häußler aus Kühlungsborn.

Nachfolgend liefere ich eine Aufzählung der von mir verwendeten Literatur und digitalen Quellen in wertungsfreier, unsortierter Reihenfolge:

  • Projekt FamilySearch der Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, auch als Mormonen bezeichnet. Eine gigantische Datenbank mit historischen Personendaten. Diese ist in weiten Teilen öffentlich zugänglich und kostenlos.
  • Hans Barnewitz, Das Amt Doberan, Dissertationsmanuskript, um 1916
  • Amt für Geoinformation, Vermessungs- und Katasterwesen, Schwerin; Luftbilder und Kartenmaterial
  • Franz Schubert; 190 Mecklenburgische Beichtkinderverzeichnisse aus dem Jahr 1751; 1997
  • unbekannter Autor; Die Geschichte der Stadt Kröpelin; Reprint nach Druckbögen von 1932, Druckerei Michaelis Kröpekin
  • Dorfzeitung Der Scheinwerfer, Jahrgänge 1954 bis 1960, MTS Jennewitz
  • Dr. E. F. W. Vollbrügge; Das Landvolk im Großherzogthum Mecklenburg-Schwerin; von 1835
  • Monatschrift von und für Mecklenburg; Verlag Wilhelm Bärensprung Schwerin, hzgl. Hofbuchdrucker; 1790
  • Großherzogliches Statistisches Bureau zu Schwerin; Beiträge zur Statistik Mecklenburgs, Vierter Band; Verlag Bärensprungsche Hofdruckerei Schwerin; 1865
  • Gustav Hempel; Geographisch – statistisch – historisches Handbuch des Mecklenburger Landes; von 1837
  • Hermann Langer; Leben unterm Hakenkreuz, Alltag in Mecklenburg 1932 bis 1945
  • Prof. Dr. Alexander von Lengerke; Amtlicher Bericht über die Versammlung deutscher Land- und Forstwirte zu Doberan im September 1841
Letzte Änderung: 6. Mai 2017